TU Berlin

Fachgebiet Bahnbetrieb und InfrastrukturNicolaus Traulsen

Inhalt des Dokuments

zur Navigation

"Grundsätzliche Überlegungen zu Akkutriebwagen im SPNV", Nicolaus Traulsen, M.Sc.,

Die vielfach politisch geforderte Elektromobilität ist bei der Eisenbahn schon heute alltäglich, dank kontinuierlicher Stromzuführung durch die Fahrleitung. Auf Strecken mit geringem Verkehrsaufkommen ist eine Elektrifizierung jedoch nicht wirtschaftlich. Nach umweltfreundlichen Alternativen zu den dort üblichen Dieseltriebwagen wird gesucht.

Nicolaus Traulsen stellt die Ergebnisse seiner Masterarbeit „Grundsätzliche Über-
legungen zu Akkutriebwagen im SPNV“ vor, in der er das Konzept eines fahrdraht-
unabhängigen Elektrotriebwagens mit Lithium-Ionen-Akkumulatoren untersucht hat,
der auf elektrifizierten Strecken aus der Fahrleitung geladen und mit Traktions-
energie versorgt werden kann (Akku-Fahrleitungs-Hybrid).

Neben der Beschreibung des Fahrzeugkonzeptes beinhaltet dies die Auswahl möglicher Einsatzstrecken für ein solches Fahrzeug und eine erste Auslegung der Akkukapazität für drei Beispielstrecken mithilfe einer Fahrtsimulation. Davon ausgehend werden Masse und Abmessungen des Energiespeichers abgeschätzt und die fahrzeugbaulichen Konsequenzen dargestellt. Auch die Auswirkungen des Konzeptes auf Fahrplan und Betrieb werden beleuchtet.

Kurzvorstellung Nicolaus Traulsen

Lupe

Nicolaus Traulsen (M.Sc.) ist in Kiel geboren und aufgewachsen. Nach dem Wehrdienst studierte er ab 2010 an der Technischen Universität Berlin Verkehrs-
wesen, 2013 schloss er sein Bachelor
studium mit einer Arbeit über Doppel-
stockverladung von Stückgut in Zusammenarbeit mit SBB Cargo ab.

Es folgte das Studium der Fahrzeugtechnik mit Vertiefungsrichtung Schienenfahr-
zeuge, das er 2016 mit der Masterarbeit „Grundsätzliche Überlegungen zu Akku-
triebwagen im SPNV“ abschloss.

Nicolaus Traulsen arbeitete 2015 als Werkstudent bei der Deutzer Technische Kohle GmbH in Zeuthen, seit 2017 ist er dort als Entwicklungsingenieur angestellt. Er befasst sich schwerpunktmäßig mit Entwurf und Konstruktion von Messgeräten und der Vorbereitung von Messungen an Schienenfahrwegen und Fahrleitungen.

Navigation

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe