direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

EUDDplus

Das Projekt hat die Entwicklung, Einsatzerprobung und Validierung eines interoperablen, harmonisierten und modularisierten Führerstandes für Eisenbahnfahrzeuge zum Ziel. Es stellt das logische und notwendige Bindeglied zwischen dem erfolgreichen FP5-Projekt European Driver’s Desk (EUDD) und dem großräumigen Einsatz dieses Führerstandkonzepts dar, das in Sachen Ergonomie, Sicherheit und Lebenszykluskosten weiterentwickelt wurde und somit einen Kernpunkt im Projekt MODTRAIN bildete. Gleichzeitig soll EUDDplus die Forschungsergebnisse von MODTRAIN bezüglich der Spezifikationen zur Harmonisierung von Führerständen (SyRS) nutzen, welche dort im Arbeitsbereich „EUCAB“ erarbeitet wurden.

Die TU Berlin unterstützt den Koordinator FAV bezüglich der Kosten-Nutzen-Analyse und der Lebenszykluskosten und wurde außerdem ausgewählt, mit ihren Erfahrungen auf diesem Feld zur Weiterentwicklung seines LCC-Werkzeuges beizutragen. Als ein auf die Bedingungen von EUDDplus anwendbares Tool soll es dann die Berechnungsergebnisse von EUDD, MODTRAIN, InteGRail und EUDDplus, bezogen auf die ökonomischen Effekte, vergleichbar machen.

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Kontakt

FG Bahnbetrieb und Infrastruktur
Sekr. SG 18
Severingelände - Geb. SG-12
Salzufer 17 - 19
D-10587 Berlin
Tel. +49 (0)30 314 - 23 314