direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Zur Größten unter den Kleinen - Exkursion zur Harzer Schmalspurbahn

Mittwoch, 29. Juni 2011

Am 27. Juni 2011 besuchte eine Gruppe von neun Studierenden des Fachgebietes im Rahmen einer Exkursion die Harzer Schmalspurbahnen GmbH (HSB). Die HSB ist ein integriertes Eisenbahninfrastruktur- und -verkehrsunternehmen, das ein Streckennetz von gut 140 km betreibt und befährt. Der verkehrliche Schwerpunkt liegt dabei auf der 19 km langen Brockenbahn, die zum 1.125 Meter hoch gelegenen Endbahnhof auf dem Brocken führt.

Vielfältige Einblicke in den Bahnbetrieb

Die Gruppe wurde am Bahnhof Wernigerode vom Eisenbahnbetriebsleiter der HSB, Herrn Jörg Bauer, begrüßt, der die Gruppe auch den ganzen Tag über begleitete. Nach einer kurzen Einführung in das Unternehmen, war der erste Besichtigungspunkt der Arbeitsplatz des Zug- und Fahrdienstleiters in Wernigerode. Der Mitarbeiter ist einerseits Zugleiter für einen Streckenteil im Zugleitbetrieb und bedient andererseits das elektronische Stellwerk (ESTW) für den Bereich der Brockenbahn.

Anschließend fuhr die Gruppe auf Einladung der HSB mit der Schmalspurbahn über Eisfelder Talmühle nach Niedersachsenwerfen. Dort bekamen die Studierenden Einblicke in das Innenleben eines ESTW.

Schnittstelle zwischen Eisen- und Straßenbahn

Der letzte Programmpunkt war der Bahnhof Nordhausen, an dem es eine Schnittstelle vom ESBO-Betrieb der Schmalspurbahn zum nach BOStrab betriebenen Straßenbahnnetz in Nordhausen gibt.

Auch hier konnte die Gruppe das Stellwerk besichtigen, in dem der Mitarbeiter mit unterschiedlichen Techniken den Bahnbetrieb steuert und überwacht: Ein mechanisches Stellwerk und ein Gleisbildtisch steuern den Bahnhof Nordhausen. Ein ESTW steuert die Gemeinschaftsstrecke von Schmalspurbahn und DUO-Stadtbahn bis Ilfeld. Für die verbleibenden Streckenäste nach Quedlinburg und Hasselfelde, die im Zugleitbetrieb betrieben werden, ist der Mitarbeiter zudem Zugleiter.

Durch die freundliche Unterstützung der Harzer Schmalspurbahnen GmbH erhielten die Studierenden einen interessanten Einblick in die Praxis des Eisenbahnbetriebs, wofür wir uns noch einmal recht herzlich bedanken möchten.

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Kontakt

Lehre am FG Bahnbetrieb und Infrastruktur
Tel. +49 (0)30 314 - 23 314

Webseite
Sprechstunden:
nach Vereinbarung