direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Page Content

There is no English translation for this web page.

Montag, 30. Juni 2008

Prof. Dr.-Ing. Johannes Franz gestorben

Am 15. Juni 2008 starb der langjährige Lehrbeauftragte am Fachgebiet Schienenfahrwege und Bahnbetrieb, Prof. Dr.-Ing. Johannes Franz. Er lehrte seit über 12 Jahren das Fach Konstruktion von Schienenfahrwegen.

Prof. Franz übernahm diese Aufgabe als Leiter der Fahrweg-Versuchsanstalt der Deutschen Bahn AG in Magdeburg nach dem Ausscheiden des ehemaligen Fachgebietsleiters Prof. Herbst. Er brachte umfangreiche Erfahrungen aus seinem Leben als Fahrwegexperte bei der Deutschen Reichsbahn und bei der Deutschen Bahn AG ein.

Auch im Ruhestand noch viel Elan für die Lehre

Auch nachdem er im aktiven Dienst bei der Deutschen Bahn AG ausgeschieden war, widmete sich der anerkannte Fahrwegexperte in der Lehre mit viel Elan dem Führungskräfte-Nachwuchs. Er gab dabei nicht nur sein Fachwissen weiter, sondern überzeugte auch durch seine Persönlichkeit. Die Studenten profitierten außerdem in den von ihm organisierten Exkursionen zu Baustellen und zu Weichenwerken.

Neben der Lehre war Prof. Franz als Experte und Berater, insbesondere für Betonschwellen, sehr gefragt. Davon profitierte auch die Forschung zu Fahrwegkomponenten am Fachgebiet Schienenfahrwege und Bahnbetrieb.

Ernennung als Honorarprofessor

Die Technische Universität Berlin und das Institut für Land- und Seeverkehr ehrten Prof. Dr.-Ing. Johannes Franz im Jahr 2002 mit der Verleihung der Würde eines Honorarprofessors.

Fachgebietsleiter Prof. Dr.-Ing. habil. Jürgen Siegmann und die Mitarbeiter am Fachgebiet Schienenfahrwege und Bahnbetrieb der Technischen Universität Berlin werden Prof. Dr.-Ing. Johannes Franz in ehrenvoller Erinnerung behalten.

Zusatzinformationen / Extras

Quick Access:

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Auxiliary Functions

Weitere Informationen