direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Prüfungen

Ich war bei einer Portfolioteilprüfung nicht anwesend / habe nichts abgegeben. Was nun?

Wer bei einer Portfolioteilleistung nicht anwesend war oder nichts abgegeben hat, erhält für diese Teilleistung 0 Punkte.

FAQ-Liste

Was muss ich beachten, wenn ich mich für ein Wahlmodul oder Zusatzmodul anmelden möchte?

Bei Wahlmodulen muss, sofern eine Veranstaltung zulassungsbeschränkt ist (das betrifft am Fachgebiet alle Veranstaltungen in IT-Pools und Laboren und ist bei der jeweiligen Veranstaltung in der Modulbeschreibung hinterlegt), eine Bestätigung des Prüfers oder Modulverantwortlichen auf dem Anmeldebogen selbst vor der eigentlichen Anmeldung beim Prüfungsamt vorgenommen werden, um zu bestätigen, dass ausreichend Plätze vorhanden sind.

Bei Zusatzmodulen ist diese Bestätigung in jedem Fall einzuholen, auch für nicht zulassungsbeschränkte Fächer.

FAQ-Liste

Was passiert, wenn ich nicht erscheine (z.B. krank) bei einer Prüfung?

Wenn du bei einer Prüfung, Leistungskontrolle oder sonstigen Teilleistung (z.B. Vortragstermin) krank bist und fehlst, gib dem Fachgebiet am ersten Krankheitstag, spätestens am Prüfungstag, Bescheid, damit wir die Prüfungsleistung nicht mit 0 Punkten werten. Zum Nachholen der Prüfungsleistung halte bitte Rücksprache mit dem Prüfer. Die Krankmeldung an das Prüfungsamt ist trotzdem notwendig.

FAQ-Liste

Gibt es feste Zeiträume für mündliche Rücksprachen?

Feste Zeiträume für mündliche Rücksprachen gibt es am Fachgebiet Schienenfahrwege und Bahnbetrieb nicht. Spätestens in der vierten Vorlesungswoche werden die Prüfungstermine für das zugehörige Semester auf der fachgebietseigenen Prüfungsanmeldungsseite freigeschaltet. Zusätzliche Termine sind nur in Härtefällen möglich. Alle Prüfungsleistungen sind innerhalb des Semesters der Anmeldung zu erbringen. 

FAQ-Liste

Wie melde ich mich zu einer Prüfung an?

Diplomstudiengänge

Studierende in Diplomstudiengängen müssen sich grundsätzlich schriftlich im Bereich Prüfungen anmelden.

Bachelor- und Masterstudiengänge

Zukünftig sollen Schritt für Schritt alle Lehrveranstaltungen für Bachelor- und Masterstudierende im Pflicht- und Wahlpflichtbereich auf elektronische Prüfungsanmeldungen über QISPOS im TUB Portal umgestellt werden. Der Anmeldevorgang mit QISPOS ist in einem Tutorial vom Referat Prüfungen beschrieben. Bei Problemen mit QISPOS bitte unter Angabe der Matrikelnummer an die tubIT-Hotline wenden.

Im (freien) Wahlbereich ist auch zukünftig eine schriftlich Anmeldung nur im Bereich Prüfungen möglich.

FAQ-Liste

Ich muss mich über QISPOS anmelden und bekomme eine Fehlermeldung. Was ist zu tun?

Die Fehlermeldungen, die QISPOS bei nicht erfolgreichen Anmeldeversuchen ausgibt, sind in der Regel selbsterklärend und sollten entsprechend beachtet werden.
Ein häufiger Fehler ist, dass QISPOS die Anmeldung verweigert, weil das Modul nicht zur gewählten Studienrichtung passt. Diese wählt jeder Studierende im Studiengang Verkehrswesen in den ersten Semestern seines Studiums selbst. Ein Teil der Module zu Beginn des Studiums ist für alle Studienrichtungen identisch (v.a. Pflichtmodule), so dass ein nicht gesetzter oder falsch gesetzter Studienschwerpunkt nicht auffällt.

Die Studienrichtung muss jedoch spätestens gesetzt werden, bevor Module gewählt werden, die nur zu einzelnen Studienrichtungen gehören. Erst danach ist eine Anmeldung in QISPOS möglich. Ansprechpartner dazu ist das Referat Prüfungen.

FAQ-Liste

Wie kann ich einen Prüfungstermin vereinbaren?

Prüfungstermine können über das Formular auf der Fachgebietswebseite elektronisch vereinbart werden. Sollte es keine Termine für das gewünschte Fach geben, so erscheint die entsprechende Teilleistung auch nicht in der Liste.

Für gewöhnlich werden alle Prüfungstermine für das Semester spätestens in der vierten Vorlesungswoche bekannt gegeben. Zusätzliche Termine sind nur in Härtefällen möglich. 

FAQ-Liste

Wo finden mündliche Rücksprachen statt?

Die mündlichen Rücksprachen finden, wenn nichts anderes vereinbart wurde, in den Räumlichkeiten des Fachgebiets Schienenfahrwege und Bahnbetrieb statt. 

Dauerhafte Ausnahme: Die mündliche Rücksprache im Modul „Leit- und Sicherungstechnik“ findet immer im Eisenbahn-Betriebs- und Experimentierfeld statt. 

Bitte bringe zu einer Prüfung deinen Studentenausweis oder einen amtlichen Lichtbildausweis (Personalausweis, Führerschein, etc.) mit.

FAQ-Liste

Wann soll ich vor einem Prüfungstermin erscheinen?

Es reicht aus, wenn man etwa 10 Minuten vor dem vereinbarten Prüfungstermin erscheint. Meldet euch bitte beim Sekretariat des Fachgebiets Schienenfahrwege und Bahnbetrieb, damit wir wissen, dass ihr erschienen seid.

FAQ-Liste

Wie läuft eine mündliche Rücksprache / mündliche Prüfung ab?

Die Prüfung (oder genauer die mündliche Rücksprache) findet in der Regel mit dem Prüfer und einem Beisitzer statt. Ihr erhaltet dabei ein Blatt mit Fragen, die ihr alle beantworten müsst. Die Reihenfolge der Beantwortung ist dabei üblicherweise dem Studierenden überlassen. Als Hilfsmittel stellen wir euch Papier, Stifte, Taschenrechner und ein Lineal zur Verfügung.

Wir möchten klare und strukturierte Antworten auf die Fragen hören. Die Antworten sollen sich auf die vorgegebenen Themen beziehen und nicht unnötig inhaltlich abweichen. Wichtig ist außerdem das selbstständige Antworten, ihr sollt die Inhalte nicht nur gelernt, sondern vor allem verstanden haben. Es ist durchaus auch möglich, eine andere Meinung als der Prüfer zu haben. Eure Aussagen sollten aber immer fachlich fundiert sein.

Neben dem Stoff aus der Lehre gibt es in der mündlichen Rücksprache oft auch tagesaktuelle Fragen zum jeweiligen Themenbereich. Ihr solltet euch also vorher entsprechend in der Fachpresse informieren. Besonders anschaulich wird das Wissen des Studierenden, wenn man die Antworten mit möglichst regionalen Beispielen unterlegt. Ihr solltet auch versuchen, komplexe Sachverhalte mit einer Skizze zu untermalen. Vergesst aber nicht, eure Zeichnung dem Prüfer detailliert zu erläutern.

Die mündliche Rücksprache soll als gemeinsames Gespräch zwischen Prüfer und Studierendem ablaufen, sie ist kein Verhör. Lasst euch dabei, wie in einem normalen Gespräch, nicht durch Zwischenfragen aus der Ruhe bringen. Ihr solltet aber versuchen, das Gespräch mitzugestalten und euch nicht durch den Prüfer alle Antworten einzeln abfragen zu lassen.

Nach dem Gespräch verlasst ihr den Raum. Der Prüfer und der Beisitzer besprechen dann die Note. Anschließend werdet ihr wieder in den Raum gebeten und der Prüfer teilt euch die Beurteilung mit. Bitte beachtet, dass wir bei einer prüfungsrelevanten Studienleistung euch die Gesamtbewertung erst mitteilen können, wenn eure Ausarbeitung der Übung vorliegt und beurteilt wurde.

FAQ-Liste

Wie läuft eine Leistungskontrolle ab?

Die Prüfung (oder genauer die schriftliche Leistungskontrolle) findet in der Regel mit dem Prüfer und mehreren Tutoren statt. Ihr erhaltet dabei ein oder mehrere Blätter mit Fragen, die ihr alle beantworten müsst. Die Beantwortung erfolgt auf den ausgeteilten Blättern, ihr müsst keine eigenen Blätter mitbringen.

Die zugelassenen Hilfsmittel unterscheiden sich zwischen den einzelnen Modulen, achtet also bitte auf die Ansagen vor der schriftlichen Leistungskontrolle.

Wir möchten klare und strukturierte Antworten auf die Fragen sehen. Die Antworten sollen sich auf die vorgegebenen Themen beziehen und nicht unnötig inhaltlich abweichen. Antwortet, wo sinnvoll, nur Stichpunktartig.

Wenn vier Antworten gefordert sind, so antwortet auch nur mit vier Punkten. Jede weitere Antwort wird von uns in der Bewertung ignoriert.

Schreibt darüber hinaus bitte auch leserlich. Unleserliche Antworten wird von uns ebenfalls nicht bewertet. 

FAQ-Liste

Wie lang dauert eine Prüfung?

Mündliche Rücksprachen dauern am Fachgebiet etwa 20 Minuten. Diese Zeitangabe kann je nach Prüfungssituation und Gesprächsverlauf auch variieren.

FAQ-Liste

Bis wann kann ich mich von einer mündlichen Prüfung / mündlichen Rücksprache / Teilleistung abmelden?

Eine Abmeldung ist bis 7 Tage vorher (00:00) möglich. Beachtet aber, dass wir, bis auf Härtefälle, keine neuen Prüfungstermine veröffentlichen.

Bei Vorträgen bzw. Präsentationen gilt die obige Regelung analog. Sollte es mehr als einen Vortragstermin geben, kann bis eine Woche vorher der Termin des Vortrages verschoben werden, sofern es noch freie Vortragstermine gibt.

FAQ-Liste

Wie wird eine Portfolioprüfung geprüft?

Bei der Prüfungsform Portfolioprüfung meldet man sich zu Beginn der Vorlesungszeit verbindlich für eine Modulprüfung an.

Die einzelnen Teilleistungen werden während des gesamten Semesters erbracht (z.B. Projektarbeit, Referat, mündliche Rücksprache, ...). Alle Teilleistungen werden verrechnet und ergeben gemeinsam die Endnote der Modulprüfung.

Weitere Informationen gibt es auf den Seiten des Referats Prüfungen.

FAQ-Liste

Drittprüfung

Die Termine für Drittprüfungen werden grundsätzlich mit dem für das Modul zuständigen wissenschaftlichen Mitarbeiter in einem persönlichen Gespräch vereinbart. Sie können daher nicht über das Onlineformular vereinbar werden. Die Drittprüfung dauert etwa 50 Minuten und beinhaltet sechs Fragen, ansonsten ist der Ablauf analog zu den Informationen im Abschnitt „Wie läuft eine Prüfung ab“. 

FAQ-Liste

Wie setzt sich die Gesamtnote zusammen?

Mündliche Prüfung

Bei der Prüfungsform Mündliche Prüfung bzw. schriftliche Prüfung entspricht die Gesamtnote der Note der Prüfung.

Portfolioprüfung

Bei der Prüfungsform Portfolioprüfung setzt sich die Gesamtnote aus den gewichteten und auf 100 skalierten Punkten der einzelnen Teilleistungen zusammen. 50 % entsprechen dabei einer 4,0, je weitere 5 %-Punkte verbessert sich die Note um eine Drittelnote (sprich: ab 55 % = 3,7; ab 60 % = 3,3; ab 65 % = 3,0; ab 70 % = 2,7; ab 75 % = 2,3; ab 80 % = 2,0; ab 85 % = 1,7; ab 90 % = 1,3; ab 95 % = 1,0).

Die genauen Formalitäten sind Bestandteil der jeweiligen Modulbeschreibung und werden ausführlich zu Beginn des jeweiligen Moduls erörtert.

FAQ-Liste

Wie kann ich eine Komilitonin / einen Komilitonen bevollmächtigen, für mich zur Prüfungseinsicht zu gehen?

Die Vollmacht muss folgende Angaben enthalten:

  • Deinen Namen + Matrikelnummer inkl. Kopie Deines Studierenden-Ausweises
  • Angaben zur Person, die Du bevollmächtigst, sodass wir sie anhand eines Ausweises identifizieren können.
  • Nennung des Faches und des Einsichtstermins, für den die Vollmacht gilt.
  • Deine Unterschrift im Original

 

FAQ-Liste

Ich habe einen Teil einer Portfolioprüfung nicht bestanden. Was muss ich wiederholen?

Die Regelung zum Bestehen der Veranstaltung richtet sich nach §45 AllgStuPO. Im Detail bedeutet dies, dass die Veranstaltung dann bestanden ist, wenn die Veranstaltungsteilnahme insgesamt mit 4,0 oder besser bewertet worden ist, unabhängig von der Bewertung der einzelnen Teilleistungen. Ist dies nicht der Fall, muss die Veranstaltung insgesamt wiederholt werden.

FAQ-Liste

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Kontakt

Lehre am FG SFWBB
Tel. +49 (0)30 314 - 23 314

Webseite
Sprechstunden:
nach Vereinbarung