direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Sonntag, 14. Juni 2009

Lange Nacht der Wissenschaften im Eisenbahn-Betriebs- und Experimentierfeld

Lupe

Am 13. Juni 2009 fand die Lange Nacht der Wissenschaften in Berlin und Potsdam statt. Zum zweiten Mal öffnete an diesem Abend auch das Eisenbahn-Betriebs- und Experimentierfeld seine Tore für die breite Öffentlichkeit.


Mehr Besucher als im Vorjahr

Von 17 bis 1 Uhr bekamen 340 interessierte Besucherinnen und Besucher aller Altersstufen Einblicke in die Abläufe des Bahnbetriebs. In den Spitzenstunden zwischen 19 und 23 Uhr hatten die alle 20 Minuten angebotenen Vorträgen stets etwa 20 gespannte Zuhörer. Die letzte Gruppe mit noch 10 Gästen wurden weit nach Mitternacht um 00:40 Uhr begrüßt. Die Besucherzahl hat sich damit im Vergleich zum Vorjahr erhöht.

Ein einführender Kurzvortrag verdeutlichte die Unterschiede zwischen den Verkehrsträgern Straße und Schiene und stellte dar, weshalb die Eisenbahn als sicherstes Verkehrsmittel gilt. Sie stellten Fragen zur Sicherheit bei der Eisenbahn, die sie «schon immer stellen wollten» und betrachteten anschließend fasziniert die Simulation des Bahnbetriebes im Betriebsfeld.

Lupe

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Kontakt

FG Schienenfahrwege und Bahnbetrieb
Sekr. SG 18
Severingelände - Geb. SG-12
Salzufer 17 - 19
D-10587 Berlin
Tel. +49 (0)30 314 - 23 314
Fax +49 (0)30 314 - 25 530