direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Sommersemester 2009

Mehr Tram-Fahrgäste für Rüdersdorf

Haltestelle der Schöneicher-Rüdersdorfer Straßenbahn
Lupe

Die Schöneicher-Rüdersdorfer Straßenbahn GmbH betreibt im südöstlichen Berliner Umland eine Straßenbahnlinie zur Anbindung der Gemeinden Schöneiche und Rüdersdorf an das Netz der Berliner S-Bahn. Diese etwa 14 Kilometer lange Linie verkehrt wochentags im 20-Minuten-Takt und erfreut sich, auch durch zahlreiche Modernisierungsmaßnahmen in den letzten Jahren, insbesondere im Schöneicher Abschnitt einer wachsenden Beliebtheit.

Der von Berlin entfernter liegende Streckenabschnitt in der Gemeinde Rüdersdorf verzeichnet eine schwächere Nachfrage, wodurch in den letzten Jahren immer wieder Diskussionen über den Fortbestand dieses Abschnitts entstanden. Die Aufgabe der Studierenden war es, Konzepte zur Steigerung der Nachfrage auf dem Rüdersdorfer Streckenabschnitt der Straßenbahnlinie 88 zu entwickeln.

Untersuchung verschiedener Maßnahmen

Dabei sollten verschiedene verkehrsplanerische Maßnahmen in Betracht gezogen werden:

  • Streckenneubau zur Anbindung des Wohngebiets Brückenstraße durch Neubau einer Blockschleife über die vorhandene Trasse in der Berg- und der Marienstraße weiter durch das Wohngebiet Brückenstraße und zurück auf die Trasse in der Bergstraße. Ziel sollte bei dieser Trasse eine möglichst große Erschließungswirkung sein.
  • Streckenneubau zur Anbindung des Wohngebiets Brückenstraße mit Nutzung der vorhandenen Wendeschleife: Die Strecke verläuft dabei von der vorhandenen Trasse in der Bergstraße, schwenkt in Richtung des Wohngebiets Brückenstraße ab und verläuft ab der Marienstraße wieder auf der bestehenden.
  • Angebotsänderungen im Spätverkehr, z.B. eine Verlängerung des Tagestakts in den Spätverkehr oder die Einführung eines Übergangstakts zum Spätverkehr
  • Veränderungen im Wochenendverkehr, z.B. die Einführung des Wochentagstakts auch an den Wochenenden zu bestimmten Nachfragespitzen bei gleichzeitigem Ausgleich dieses Mehrverkehrs überlegt werden.

Die Bearbeitung erfolgte in mehreren Schritten. Es wurden zuerst Nachfragehemmnisse und Entwicklungspotentiale identifiziert. Daraus entstanden die verschiedenen Planungskonzepte unter Beachtung wirtschaftlicher und betrieblicher Rahmenbedingungen, welche teilweise mit der Software OpenTrack simuliert wurden.

Linienverlauf der Tram 88 am Rüdersdorfer Wohngebiet Brückenstraße
Lupe

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Weitere Informationen

Kontakt

Lehre am FG SFWBB
Tel. +49 (0)30 314 - 23 314

Webseite
Sprechstunden:
nach Vereinbarung