TU Berlin

Schienenfahrwege und Bahnbetrieb 14. Juli 2017 - Nachlese zur langen Nacht der Wissenschaften

Inhalt des Dokuments

zur Navigation

Nachlese zur Langen Nacht der Wissenschaften 2017

Lupe

Bereits zum zehnten Mal nahm das Eisenbahn-Betriebs- und Experimentierfeld an der Langen Nacht der Wissenschaften teil. Auch dieses Jahr war das „Haus der Eisenbahn“ dabei ein großer Anziehungspunkt.

Die Führungen durch das Betriebsfeld mit seinen Stellwerken aus allen Epochen der deutschen Eisenbahn waren sehr gut besucht. Erstmals wurde es in diesem Jahr zusätzlich in englischer Sprache vorgestellt. Auch das Außengelände mit Weiche und verschiedenen Signalen war zu sehen und anzufassen. Der Zugang war aber natürlich nur bei geöffnetem Bahnübergang möglich. Der Fahrsimulator war besonders bei jungem Publikum sehr beliebt, aber auch Erwachsene versuchten sich beim Führen einer S-Bahn.

In Kooperation mit der Berliner Parkeisenbahn konnte auch wieder ein Kinderprogramm angeboten werden. Ambitionierte Jungeisenbahner konnten sich hier ein Diplom verdienen, wenn sie an den Holzeisenbahnklötzen  ihr Können zeigten.

Die Mitarbeiter des Fachgebiets wie auch Freunde und Förderer des EBuEf, ohne die die lange Nacht nicht möglich wäre, freuten sich insgesamt über mehr als 600 Gäste im Haus der Eisenbahn.

Weitere Bilder

Lupe
Lupe

Navigation

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe